Homecoming #2 & CIEE barbecue

Hi meine Lieben 🙂

Wie ihr sicherlich wisst, war am Samstag homecoming dance um 7pm. Angefangen hatte mein Tag aber um 9am, um mit meiner Familie zu skypen ❤ danach ging es erstmal einkaufen, weil ich noch einige Sachen brauchte für einen Salat und die Schule. Leider musste ich danach noch Hausaufgaben machen, bis 15 Uhr und dann waren meine Gastschwester und ich mit Freunden zum lunch verabredet. Um vielleicht 17 Uhr habe ich mich dann angefangen, fertig zu machen. Also ich hatte einen schwarzen, etwas engeren und high waisted, Rock an und dazu eine blaue Bluse mit kleinen weißen Blümchen drauf und unten war die Bluse so aufgefächert. Sah ganz süß aus 🙂 als Frisur hatte ich mir einen Dutt gezaubert, der noch eine Flechtung mit dabei hatte. So, dann sind wir zu unseren Freunden gefahren, haben noch Fotos gemacht und sind dann weiter zur Schule. Anfangs waren noch nicht so viele da, aber nach und nach füllte sich der hallway. Und nach und nach, war die Musik immer besser und wirklich jeder hat getanzt! Es war einfach total toll, weil man gar nicht darauf geachtet hat, ob man überhaupt gut tanzen kann ;D es war einfach super, die Atmosphäre und alles! Ich hab neue Leute kennengelernt, getanzt, auf und ab gesprungen uuund mir „Atemlos“ gewünscht ;)) leider hatten sie das nicht…;/

Hier einpaar Eindrücke:

wpid-20150912_214521.jpg  wpid-20150912_203939.jpg  wpid-20150912_211233.jpg

Die Fotos sind nicht so gut leider :/ aber ihr könnt euch das bestimmt gut vorstellen, wie es war! Die Zeit habe ich dort sehr genossen! Und ich fand es auch sehr gut organisiert. Die Polizei und Security von der Schule war auch da und hat aufgepasst, wenn man draußen war.

Und jetzt möchte ich auch noch was sagen. Es könnte sein, dass ich mich unbeliebt mache, aber das ist mir egal: NIEMAND hat Alkohol getrunken oder sonst irgendwelche Drogen bei sich gehabt! Und wisst ihr was?! Man hatte trotzdem unheimlich Spaß. Mir fällt das immer echt negativ auf, weil man auf jeder Party in DE Alkohol findet, obwohl man es doch überhaupt nicht braucht! Ja, das mal nebenbei…

Sonst so möchte ich euch noch zwei Songs vorstellen, die ich persönlich ständig höre und ich sie einfach liebe. „Hide away“ von Daya und „Fight song“ von Rachel Platten. Ihr könnt mir ja mal ein Feedback dalassen, wie ihr sie findet. Ich glaube, dass sie nicht jedem gefallen 🙂

Am Sonntag war dann auch noch ein Treffen von CIEE. Ich habe einen Couscoussalat gemacht und meine Gastschwester Muffins mit einer coolen Verzierung on top. Auf jeden Fall war es sehr schön und man hat gleich noch mehr Leute kennengelernt 🙂

Das war mal wieder ein langer Post! 🙂

HEGDL und passt auf euch auf! Xoxo, Nina ❤

Werbung

1 Monat USA & Homecoming #1

Einen wunderschönen guten Tag, meine Lieben ❤

Wie geht`s euch so? 🙂

Wow! Jap das habe ich mir auch gedacht, als ich auf meinen Kalender geschaut und festgestellt habe, dass ich nun schon seit einem guten Monat in den USA/Utah bin! Wahnsinn wie schnell die Zeit vergeht! Es ist einfach so, dass ich nicht das Gefühl habe, schon einen Monat hier zu sein :0 oder signalisiert zu haben, dass ich mitten in meinem Auslandsjahr stecke?! Ich habe das erst 2-3 Mal richtig gecheckt, aber sonst einfach noch nicht! Jeder Tag wird immer besser und besser und alles macht mehr Spaß, man hat Leute, mit denen man abhängt, mit denen man auf dem Gang redet, die man beim Shoppen trifft. Es ist einfach nur total toll und ich fühle mich sehr sehr wohl! 🙂 ❤

Als wir in Jackson waren, habe ich auch eine Postkarte gefunden, die ich sehr gut fand:

To be an exchange student is like riding a roller coaster. It goes up and down, makes you scream.

Zwar war es mit life…, aber man kann es auch mit dem ATJ vergleichen. Ich glaube viel erklären muss ich nicht. Es ist einfach so, dass man einfach Sachen ausprobieren muss, einfach mutig sein muss, und es dann alles gut ist! Besser weiß ich es nicht zu beschreiben, sorry :))

Die letzte Woche war Homecoming week (*-*) und da gab es jeden Abend @6pm irgendeine Aktivität in der Schule und es war Mottowoche. D.h. am Dienstag war inside out (Anziehklamotten falschrum tragen) und Street painting am Abend. Überall an den Türen und in der Schule sind die Schulfarben, steht homecoming oder der Schulsong! 😀

wpid-screenshot_2015-09-10-21-19-28.png  wpid-screenshot_2015-09-10-21-19-19.png

Mittwoch war Wake Up (Schlafklamotten) und Karaoke am Abend. Das mit den Sclafklamotten passte ganz gut, weil ich total verschlafen hatte (um 7am werde ich abgeholt und ich bin um 6:55am aufgewacht…yep, war in 5 min ready2go ;D), am Donnerstag war Throwback (also Klamotten anziehen, die unsere Eltern tragen) und abends movie night.  Außerdem war ich nach der Schule noch beim art club und da haben wir die Schulinitialien auf das Gras gemalt.

wpid-20150909_150632.jpg wpid-20150909_153712.jpg

Am Freitag war dann Spirit day (Anziehen in Schulfarben oder Schult-shirts etc.) und Homecoming game. Am Samstag ist dann der Homecoming dance! *-* Am Montag war Labor day, d.h. ich hatte keine Schule und da war ich mit zwei Mädels und meiner Hsis homecoming dress shoppen. Das war auch richtig toll! Ich hatte jetzt nur einen Rock gekauft. Das Kleid, was richtig toll war, war leider zu groß und das letzte 😦

Gerade war ich auf jeden Fall beim football game und habe extra noch ein Foto von der Tribüne oben gemacht:

wpid-20150911_184554.jpg leider sieht man auf dem Foto das S nicht so gut wegen dem Schatten. Es war alles richtig schön dekoriert. Das Motto war Americuse, also amerikanische Farben von der Flagge 🙂

Für morgen ist auch schon der Tag geplant, aber das schreibe ich nochmal im nächsten Post 🙂

Sonst gibt es nur noch zu sagen, dass ich manchmal in Englisch denke und wenn man über den Alltag redet mit den Leuten aus Deutschland, fällt mir es schon manchmal etwas schwer 🙂

Verständigen geht sehr gut, verstehen auch, außer in Bio oder Psychology. Das ist dann schon bisschen schwieriger…

Gesundheitlich war ich die Woche leider angeschlagen, wegen einer leichten Erkältung und Allergie. Aber hab alles wieder im Griff 🙂

Dann wünsche ich euch mal ganz viel Spaß in Deutschland und genießt das Wetter,

xoxo, Nina ❤

Gastfamilie kontaktiert und 4. Jubiläum

Na Ihr da draußen 🙂
Ich melde mich wieder, um Euch auf den neuesten Stand zu bringen. Außerdem war gestern das 4. Jubiläum dieses Blogs hier. Deshalb sag ich jetzt mal wieder DANKE für das regelmäßige Besuchen meines Blogs und auch die vielen netten Kommentare! ♡

Soo, Euch interessiert bestimmt jetzt auch, wie es mir mit meiner Gastfamilie geht?! Also, ich habe schon mit ihnen telefoniert, E-mails geschrieben und heute Abend wird Facetime gemacht 🙂 mein zweiter Eindruck von ihnen ist echt klasse, sie sind super lieb und sie haben echt schon so viele Sachen in Planung! Und das ist einfach klasse und ich freu mich echt total! Meine High School gefällt mir auch vom Anschauen und mein Host dad meinte, dass sie eine der besten in der Gegend sei. Übrigens habe ich auch gefragt, wie die Katze heißt-Kelly. Sie meinten, dass sie orange weiß grau gestreift ist und sehr schüchtern ist. Heute frage ich auch, ob sie die Nummer oder E-mail Adresse von meiner Hostsister haben, damit ich sie auch kontaktieren kann. 🙂

Aber was ich noch sagen wollte, ist, dass das US-Präsidenten Rätsel fertig ist und ich demnächst die Auflösung mache. Der letzte Buchstabe war im Gastfamilienpost, also dem letzten dabei. Wenn Ihr mitgeknobelt und eine Lösung habt, könnt Ihr mir diese gerne schreiben.

Bis denne, xoxo Nina ♡

GASTFAMILIE!!!

Hallo meine geliebten Freunde ❤

Ich muss Euch was sagen 🙂 ICH HAB MEINE GASTFAMILIE BEKOMMEN!!! Ahhh, ist das cool! Gestern Abend rief jemand von Xplore an und meinte, dass sie etwas mit mir plaudern will und dann habe ich gedacht, dass sie mit mir über dies und jenes reden möchte und dann meinte sie: Willkommen in Utah! Und ich konnte einfach nicht glauben, dass ich schon so früh meine Gastfamilie bekommen würde! Echt jetzt, das war so ein krasses Gefühl! Erst als ich es geblickt hatte, musste ich fast anfangen zu weinen, habe mich aber grad noch so unter Kontrolle gebracht 🙂

Soo, wie gesagt, für mich geht es nach Utah 😀 ganz in die Nähe von Salt Lake City, der Hauptstadt. Also am Salt Lake 🙂 Utah grenzt an Nevada, Arizona, New Mexico, Colorado, Idaho und Wyoming. Also sagen wir mal, in der Wüste 😉 was aber echt cool ist, dass es in Utah soo viele Ausflugsziele gibt und man nur 5 Stunden nach Las Vegas braucht 🙂

Meine Hostfamily sieht echt total nett aus! Mein Hostdad ist schon in Rente und meine Hostmum arbeitet noch. Ihren Job finde ich echt richtig cool! *-*  Außerdem bekomme ich noch eine Hostsister aus Vietnam und das finde ich auch echt klasse, weil ihre und meine Interessen ziemlich ähnlich sind. Achso, wir haben auch noch eine Katze. Meine Hostfamily ist ziemlich in der Kirche aktiv, aber das ist kein Problem für mich, weil man viele neue Menschen kennenlernen kann. Außerdem bekomme ich mein eigenes Zimmer plus Bad 😉 die Stadt, in der ich leben werde, ist so mittelgroß und sieht sehr geflegt aus. Meine Hostfamily macht gerne Day- oder Roadtrips und fährt auch gerne in die Downtown von SLC.

Nun zu meiner High School. Meine High School ist relativ groß, aber sieht von außen richtig cool aus und soweit ich es richtig gesehen habe, gibt es noch ein riesen Stadion. Das Sportangebot spricht mir auch zu. Also alles in allem die perfekte Gastfamilie 😀 Ihr wisst nicht, wie glücklich ich bin! Ich smile schon seit gestern die ganze Zeit durch 😀 übrigens, ich fahre mit dem gelben typisch amerikanischen Schoolbus zur Schule ;D

Puh, jetzt ist mir ein Stein vom Herzen gefallen! Außerdem wisst Ihr es endlich auch. Gestern Abend habe ich schon eine Mail an meine Hostfamily geschickt, habe aber noch keine Antwort. Ich halte Euch auf dem Laufenden, xoxo Nina ❤

http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/thumb/8/82/Utah_in_United_States.svg/268px-Utah_in_United_States.svg.png